Ein perfektes Wochenende in Tel Aviv

Eine junge Frau zieht in einem privaten Fitnessclub ihre ersten Bahnen

Als das „New York des Nahen Ostens“ wird Tel Aviv gerne in der einschlägigen Reiseliteratur beschrieben. Dreht sich im nahen Jerusalem alles um die Religion, dreht sich in der israelischen Trendmetropole Tel Aviv alles um das Leben. Bei meiner Ankunft um 1 Uhr nachts in meinem Hotel am noblen Rothschild Boulevard, sind die Straßen belebt. Vor den benachbarten Clubs und Diskotheken haben sich lange Schlangen aus gut gelauntem Partyvolk gebildet und der Rezeptionist guckt mich verwundert an, dass ich nicht noch um die Häuser ziehen möchte. 

Tel Aviv hat mich wieder

Vor einigen Monaten war ich zum ersten Mal hier. Trotz der kurzen Zeitspanne zwischen den beiden Aufenthalten, hatte ich schon wieder einiges vergessen: das selbstverständliche Tragen der Kippa, religiöse Juden mit Schläfenlocken und Perücken, die hohen Sicherheitsvorkehrungen.

Street Art meets Religion: Orthodoxe Juden mit Schläfenlocken, Hut und langem Mantel, sieht man in Tel Aviv eher selten.

Street Art meets Religion: Ultra-Orthodoxe Juden mit Schläfenlocken, Hut und langem Mantel, sieht man in Tel Aviv eher selten.

Dennoch bin ich dieses Mal positiv überrascht: waren die Einreiseregelungen bei meinem damaligen Direktflug aus München nervenaufreibend, verläuft die Einreise mit Turkish Airlines über Istanbul freundlich und unkompliziert. Dieses Mal bin ich jedoch nur die Dauer eines Wochenendes hier. Aber egal: in Tel Aviv sind die Wege kurz, die Orientierung klappt dank meines DuMont Reiseführers auch ohne Probleme und mein Programm umfasst die wichtigsten Highlights der Metropole. Perfektes Wochenende – ich komme!

Am Morgen geht es direkt an den Strand

Nur einen Katzensprung von der Innenstadt entfernt, erstreckt sich die lange Strandpromenade vor mir in der Morgensonne. Rund um die Uhr wird hier trainiert, gejoggt und die Muskeln gestählt.

Eine junge Frau zieht in einem privaten Fitnessclub ihre morgendlichen Bahnen

Eine junge Frau zieht in einem privaten Fitnessclub ihre morgendlichen Bahnen

Wer hätte bei dieser Kulisse nicht Lust auf eine morgendliche Joggingrunde?!?

Wer hätte bei dieser Kulisse nicht Lust auf eine morgendliche Joggingrunde?!?

Auch wenn in Tel Aviv die wichtigsten internationalen Firmen ihren Sitz haben, prägen eher Surfer im Wetsuit, Männer mit Hippsterbärten und lässig gekleidete Frauen mit Hornbrille das Straßenbild.

In den lässigen Style Tel Avivs verliebe ich mich jedes Mal aufs Neue

In den lässigen Style Tel Avivs verliebe ich mich jedes Mal aufs Neue

Junge Startups sprießen wie Pilze aus dem Boden, auf einen Quadratkilometer Stadtfläche kommen durchschnittlich 19 Jungunternehmen. Diese sympathische Kombination aus Fortschritt und orientalischem Flair begleitet mich während des gesamten Wochenendes:

Bei einem Bummel über den Karmel Markt,

Auf dem Karmel Market könnt ihr euch durch die köstlichsten Leckereien der israelischen Küche durchprobieren

Auf dem Karmel Markt könnt ihr euch durch die köstlichsten Leckereien der israelischen Küche durchprobieren

Bei einem Ausflug in die 4.000 Jahre alte Stadt Jaffa,

Blick auf die Altstadt von Jaffa

Blick auf die Altstadt von Jaffa

Bei einem Schaufensterbummel durch das hippe Neve Tsedek Viertel

In diesem Viertel lohnt es sich, die Augen offen zu halten

In diesem Viertel lohnt es sich, die Augen offen zu halten

Viele kleine Boutiquen und Läden locken mit individuellem Design

Viele kleine Boutiquen und Läden locken mit individuellem Design

Und in wohl kaum einem anderen Viertel Tel Avivs könnt ihr so viel Street Art bestaunen wie in Neve Tzedek

Und in wohl kaum einem anderen Viertel Tel Avivs könnt ihr so viel Street Art bestaunen wie in Neve Tsedek

Oder bei einer kostenlosen Bauhaus-Architekturführung entlang des Rothschild Boulevards.

Zwei Stunden erhalten wir eine geführte Tour durch Tel Avivs (Architektur-)Geschichte. Nur zu empfehlen!

Zwei Stunden erhalten wir eine geführte Tour durch Tel Avivs (Architektur-)Geschichte. Nur zu empfehlen!

Dank des Bauhausstils, trägt Tel Aviv den Beinamen "Weiße Stadt" (und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe)

Dank des Bauhausstils, trägt Tel Aviv den Beinamen „Weiße Stadt“ (und zählt zum UNESCO-Weltkulturerbe)

Der Rothschild Boulevard gehört zu den teuersten Straßen der Welt - hier haben Banken, große Firmenzentralen und teure Hotels ihren Sitz.

Der Rothschild Boulevard gehört zu den teuersten Straßen der Welt – hier haben Banken, große Firmenzentralen und teure Hotels ihren Sitz.

Hier, in der Prachtstraße, haben die wichtigsten Banken des Landes ihren Sitz, eine Wohnung kann hier schon mal 50 Millionen Dollar kosten. Aber auch die geschichtsträchtigen Bauten Tel Avivs sind hier zu finden, die Independence Hall, quasi das Geburtshaus des Staates Israel, die Reiterstatue des ersten Bürgermeisters Dizengoff, die große Synagoge…

Das traditionelle Shabbat-Dinner bei einer israelischen Familie bildet den krönenden Abschluss meiner Kurzreise

40 Gäste und Familienangehörige sitzen um den Tisch und palavern. Die Stimmung ist gelöst, temperamentvoll wird erzählt und diskutiert.

Zu Gast bei Freunden: Dank der Online-Community "Eat With" darf ich einen Abend inmitten einer jüdischen Familie erleben - ein Erlebnis, das ich jedem nur weiterempfehlen kann.

Zu Gast bei Freunden: Dank der Online-Community „Eat With“ darf ich einen Abend inmitten einer jüdischen Familie erleben – ein Erlebnis, das ich jedem nur weiterempfehlen kann.

Ich genieße die köstlichen Speisen und die herzliche Atmosphäre meines letzten Abends und lehne mich entspannt zurück: es wird garantiert ein Wiedersehen geben.

 

Meine Empfehlungen an Euch: so erlebt auch ihr ein „Perfektes Wochenende in Tel Aviv“:

Unterkommen

Direkt am Prachtboulevard, liegt das gleichnamige neu-eröffnete Boutique-Design Hotel „The Rotschild-Hotel“ der Leonardo Hotelkette. Von hier aus ist man zu Fuß schnell an allen touristischen Punkten der Stadt.

Tel Aviv on a Budget: Kostenlose Bauhaus Architekturführung

Für alle, die mehr über die „Weiße Stadt“ erfahren möchten, empfiehlt sich die kostenlose Bauhaus-Führung jeden Samstagmorgen um 11 Uhr. Treffpunkt ist 46 Rothschild Boulevard / Ecke Shadal Street. Auch das Bauhaus Center Tel Aviv bietet Touren an.

Shabbat zu Gast bei einer israelischen Familie

Das traditionelle Shabbat-Dinner in einer jüdischen Familie miterleben – das kann man über die Online-Community Eat With. Ein unvergessliches und sehr schönes Erlebnis, bei dem man die Religion und Traditionen authentisch kennenlernen kann.

 

Die Reise fand in Kooperation mit Turkish Airlines statt. Der Artikel gibt die Meinung der Autorin wieder.

 

2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.