Blog around the World: Mein Weltreiseprojekt mit Turkish Airlines und Schwäbisch Media

© Turkish Airlines
© Turkish Airlines

„Reisereporter gesucht“ – diese beiden Worte prangten Ende 2015 über einer Werbeanzeige in der Schwäbischen Zeitung und erregten direkt meine Aufmerksamkeit. So ganz wurde ich noch nicht aus der knappen Anzeige schlau. Herauszulesen war lediglich, dass es ein (recht spannendes) Kooperationsprojekt mit Turkish Airlines und der Schwäbischen Zeitung sein sollte und der / die Glückliche binnen kürzester Zeit acht Weltmetropolen bereisen und darüber berichten würde. Wie hätte ich damals ahnen können, dass ich diese Glückliche sein würde?

Wie alles begann

Turkish Airlines und die Schwäbische Zeitung suchen einen Reisereporter! Fliegen Sie vom Bodensee Airport Friedrichshafen aus in die Welt und schreiben Sie darüber wie aufregend Sie ist.“ Nach der knappen Zeitungsannonce machte ich mich auf die Suche nach mehr Informationen. Im Internet fand ich dann alle Details, und, wie soll ich sagen – kennt ihr das Gefühl, eine Ausschreibung zu lesen, die 1:1 auf euch zugeschnitten ist?

„Sie sind neugierig auf fremde Kulturen?“ – Ja!

„Reisefähig (frei von Flugangst und mit gültigem Reisepass) – Aber sowas von!

„ Zeitlich flexibel“ – Auch das konnte ich dank meines sehr toleranten Chefs bejahen

„Der Umgang mit Tablet oder Smartphone ist für Sie Alltag“ – Lach, ja!!!

„Sie sind offen und haben kein Problem damit, auf fremde Menschen zuzugehen?“ – Definitely yes

„Filmen, Fotografieren und Schreiben macht Ihnen Spaß“ – fast schon eine kleine Beleidigung für eine leidenschaftliche Bloggerin

„Dann bewerben Sie sich mit Ihrem Video! Erzählen Sie uns warum Sie mit Turkish Airlines und der Schwäbischen Zeitung um die Welt fliegen sollten.“

Dazu gab es noch ein kurzes Begleitvideo und ein paar Formalia zur Betreuung vor Ort. Und ich bekam einen Einblick über die Destinationen, die der Reporter vom Bodensee Airport Friedrichshafen aus bereisen sollte. Kapstadt, Tel Aviv, Baku, die VAE, Singapur, Istanbul, Neu Delhi….ihr könnt sicher verstehen, warum ich mich direkt an die Arbeit für das besagte Bewerbungsvideo gemacht habe.

Nach der Einsendung begann das Warten und Daumen drücken und ich erhielt schon bald den erlösenden Anruf mit meinem Video eine Runde weiter gekommen zu sein. Natürlich erzählt das Video nicht viel über mich und daher sollte ich zu einer persönlichen Vorstellungsrunde mit den Verantwortlichen von Turkish Airlines und Schwäbisch Media erscheinen. Das Treffen war informativ und ich erhielt Einblicke in die spätere Berichterstattung (jeden Samstag käme eine große Geschichte im Reiseteil der Schwäbischen Zeitung, unter der Woche hätte ich auf einem projekteigenen Blog die Möglichkeit über die Reisen zu berichten und natürlich, falls sie mich nehmen sollten, die Berichterstattung über meinen eigenen Blog „Reisenomadin“.) Das Briefing verlief insgesamt sehr positiv, ich hatte, durch den persönlichen Kontakt mit den Verantwortlichen, auch recht schnell Vertrauen in das Projekt gefasst und nun hieß es erneut Daumen drücken und auf die finale Entscheidung warten.

Widen your World

Die Auflösung habt ihr ja bereits am Anfang erhalten: die Wahl ist tatsächlich auf mich gefallen und die kommenden Tage und Wochen werde ich im Rahmen des Projekts und dank Turkish Airlines vermutlich mehr in der Luft als zu Land unterwegs sein. Vor allem erwarten mich direkt zu Beginn zwei persönliche (Reise-)Highlights: mein erstes Mal Südafrika und meine erste Reise in der Business Class! Ich bin super gespannt und freue mich auf Südafrika, das nicht erst seit der Fußball WM ein Traumziel von mir ist. Aber auch die anderen Länder haben ihren Charme: ich freue mich auf ein Wiedersehen mit Israel (zu meinen Reiseberichten aus 2015 kommt ihr hier), werde als touristische Pionierin Baku bereisen, bin auf Abu Dhabi und Dubai gespannt und hoffe, nicht in dem Meer aus Wolkenkratzern verloren zu gehen. Ich freue mich auf Istanbul und das tropische Singapur und bin schon ein wenig aufgeregt auf mein letztes Reiseziel Neu-Delhi, das mich sicher dank der Wucht an Farben, Eindrücken und Gerüchen in seinen Bann ziehen wird.

Die ersten Vorbereitungen

Acht Weltmetropolen in kurzer Zeit bereisen – das klingt nach einer langen Vorbereitungszeit, die mir jedoch bei diesem Projekt schlichtweg nicht bleibt. Zwischen der finalen Entscheidung und der ersten Reise liegen nur knapp zwei Wochen, daher muss ich mich wohl auf die touristischen Highlights vor Ort beschränken bzw. mich auf die Expertenmeinungen verlassen. In Südafrika werde ich zwei Tage vor Ort von einem Guide begleitet, auch in Aserbaidschan wird sich eine Incoming-Agentur um mich kümmern, Tel Aviv, die VAE, Istanbul und Neu-Delhi werde ich größtenteils alleine bestreiten müssen, bei Singapur werde ich für einen Tag vom dortigen Fremdenverkehrsamt unterstützt. Daher werde ich mich auf hochwertige Reiseliteratur verlassen müssen und bin überaus dankbar, dass der Verlag MAIRDUMONT mir bei diesem Projekt so spontan und hilfsbereit unter die Arme greift.

Ansonsten statte ich noch meiner Ärztin mitsamt meinem Impfpass einen Besuch ab, decke mich in der Apotheke mit bewährten Reise-Medikamenten ein und bin froh, dass ich durch meine Israelreise in 2015, mittlerweile im Besitz eines Zweitpasses bin. So kann ich mich recht entspannt um meine beiden Visa für Aserbaidschan und Indien kümmern. Um Flüge und Hotels kümmert sich zum Glück Turkish Airlines – auch das ist ein Luxus, mit dem ich mir viel Planungs- und Vorbereitungszeit ersparen kann.

Und los geht’s…

Am 6. Februar 2016 startet das Projekt offiziell mit einem Auftakt-Artikel in der Schwäbischen Zeitung und meinen täglichen Posts auf dem dazugehörigen Projektblog. Und natürlich werde ich euch über meine Facebookseite, den Instagram-Account sowie meinen Blog auf dem Laufenden halten. Ich bin mega gespannt und freue mich auf diese tolle Herausforderung und wünsche euch viel Freude dabei, mich in Form meiner Artikel und Posts in die acht Weltmetropolen zu begleiten!







3 Comments

  • Noreen sagt:

    Wow, das klingt super spannend & wäre ich nicht gerade selbst unterwegs, wäre ich fast ein bisschen neidisch! Ich wünsche dir eine wunderbare Zeit, tolle Reiseziele (die du allein mit Südafrika, wo ich im Nov. ’15 war, bereits garantiert auf der Liste hast) und ganz viele spannende Erfahrungen! Ich freue mich auf deine Berichte!

    • Sabine sagt:

      Vielen lieben Dank Noreen. Ich bin gerade eifrig am Reisen und komme gar nicht hinterher, all meine Erlebnisse in Blogartikel zu formulieren. (Die Reise wird mich also noch länger beschäftigen 😉 ) Südafrika war ein Traum – diese Farben, dieser leuchtend blaue Himmel… das Land hat mich völlig gefesselt und ich werde ganz bestimmt wieder zurückkehren. Spannend ist aktuell Aserbaidschan – das Land gehört zu den wenigen, touristisch noch völlig unerschlossenen Flecken dieser Erde und es ist ein kleines Abenteuer hier, quasi als touristische Pionierin, unterwegs zu sein. GLG und viel Freude beim gedanklichen Mitreisen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *